fbpx
Flüchtling beim Restart Projekt

Projekt: ReStart

Die Beratung und Betreuung für unsere Klient*innen endet nicht mit Erhalt des Aufenthaltstitels. Unser Team hilft bei Bewerbungen für Jobs und Wohnungen, klärt die Möglichkeiten für Aus- und Weiterbildungen ab. Doch zur Bewältigung der hohen Initialkosten für ein selbstständiges Leben braucht es mehr. So wurde ReStart geboren.

Asyl – und nun?

Nach Jahren des Wartens ist es für unsere Klient*innen eine große Erleichterung, endlich den Asylstatus oder einen vergleichbaren Aufenthaltstitel zu erhalten. Erst dieser erlaubt ihnen den Start in ihr eigenständiges Leben in Österreich. Sie bekommen im Bestfall eine Arbeitsberechtigung, müssen einen Job und in Folge auch eine eigene Wohnung finden. Wir begleiten sie während dieser Übergangszeit bis zum Aus- & Umzug weiter.

Denn der lang ersehnte Neubeginn ist eine große Herausforderung: neben der Neuorientierung und unzähligen Bewerbungen stehen sie oft vor horrenden Startkosten. Für Wohnungen wird neben der Kaution häufig eine Provision verlangt. Leere Wohnung müssen komplett ausgestattet werden. Und all das nach Jahren in minimaler Grundversorgung ohne die Möglichkeit, Ersparnisse aufzubauen.

Jedes Jahr verlassen circa 15 Familien und 25 Einzelpersonen das Flüchtlingsprojekt, um ihr selbstständiges Leben zu beginnen. Im Rahmen von Projekt: ReStart helfen wir unseren Klient*innen bei der Job- und Wohnungssuche und unterstützen sie darüber hinaus mit gespendeten Möbeln und Hausrat. Im Bedarfsfall übernehmen wir auch (einen Teil der) Provision oder greifen ihnen bei den Kosten für Ausbildungen unter die Arme, die konkrete Jobchancen versprechen. Dafür treffen wir individuelle Vereinbarungen mit unseren Klient*innen, um eine passende Lösung für ihre Situation zu finden.

Das Ziel: Wir wollen verhindern, dass sich unsere Klient*innen bereits am ersten Tag ihres neuen Lebens verschulden.

Wohnungsschlüssel Projekt ReStart

Der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben
Foto: Sophie Kirchner

Katja Teichert vom Flüchtlingsprojekt Ute Bock

Jetzt spenden für das Projekt ReStart!

Jeder Euro hilft unseren Klient*innen bei ihrem Start in ihr selbstständiges Leben in Österreich. Nach Jahren der Unsicherheit ist das der Neubeginn, auf den Geflüchtete so sehnsüchtig warten.

 

Obdach. Beratung. Bildung. Soforthilfe.
Damit Flüchtlinge eine Chance haben!

Flüchtlingsprojekt Ute Bock

Zohmanngasse 28
1100 Wien, AT

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
01 929 24 24 - 24

Fragen zu deiner Spende?

  Ing. Eveline Blaschka
Spender*innen-Betreuung

  01 929 24 24 - 21
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto

IBAN: AT62 5700 0520 1101 7499
BIC: HYPTAT22

© 2021 Verein Ute Bock. Alle Rechte vorbehalten.
Webdesign by HubaX IT & Electronic Systems