Bock Maskottchen im Warteraum

Lockdown III - Das Update

Im dritten Lockdown wird das Flüchtlingsprojekt auf bewährte Maßnahmen setzen. Mit dem Ziel, die Gesundheit unserer Klient*innen, Mitarbeiter*innen und Ehrenamtlichen zu schützen, setzen wir verschiedene Maßnahmen um, sodass wir den Vorgaben der Regierung sowie unseren eigenen Ansprüchen zum Schutz aller gerecht werden.

Aktuelle Maßnahmen

Wir freuen uns sehr, dass wir die Versorgung unserer Klient*innen mit Lebensmitteln ohne Einschränkung gewährleisten können – dies stellte im ersten Lockdown die größte Herausforderung dar. Die im Frühling und über den Sommer entwickelten Konzepte von uns sowie unseren Sozialpartnern greifen nun wie geplant.

Während des dritten Lockdowns können wir leider keine Sachspenden annehmen, denn die Sachspendenausgabe an unsere Klient*innen ist für die Dauer der Ausgangsbeschränkungen ausgesetzt. Unsere räumlichen Kapazitäten sind für einen kontinuierlichen Durchlauf der Sachspenden ausgelegt, der normalerweise durch das Engagement von vielen Ehrenamtlichen sichergestellt wird. Diese Hilfsangebote können wir nun leider nicht annehmen.

Wenn du deine Sachspenden momentan dem guten Zweck widmen willst, informiere dich doch auf den Seiten von SOS Balkanroute. Sie sammeln im Jänner Sachspenden, die dann zu den Geflüchteten in größter Not nach Bosnien gebracht werden.

Das Team der Sozialberatung hat wiederum erfolgreich auf telefonische Unterstützung umgestellt. Wichtige Anträge und Obdachlosenmeldungen können kontaktlos über einen eigens eingerichteten Checkpoint im Ute Bock Haus Haus persönlich eingebracht bzw. abgeholt werden. So ist das Einhalten von Fristen für unsere Klient*innen sichergestellt und gewährleistet. Das Postservice ist reduziert auf Mittwoch von 13-16 Uhr, zusätzlich am Montag nach telefonischer Auskunft.

Im Bildungszentrum bleibt es weiterhin ruhig, da die Deutschkurse auch im zwischenzeitlich geltenden Lockdown "light" nicht durchgeführt werden konnten. Mit den Erfahrungen aus dem Frühjahr nutzen wir hier wieder die Home Schooling Alternativen.

Auch bei den Büffelböcken profitieren wir von unseren bereits entwickelten Maßnahmen. Die Kinder bekommen in diesen Wochen trotz allem die notwendige Unterstützung, sei es per WhatsApp oder in sicher geregelter Einzelbetreuung. Das Wichtigste ist hier die regelmäßige Lernstruktur, die wir den Kindern auch in dieser Situation bieten wollen.

Diese Zeit bleibt für uns wie auch für viele andere eine laufende Herausforderung. Wir fühlen uns aber trotz dieser schwerwiegenden Einschränkungen gut vorbereitet, um auch diese Krise gemeinschaftlich zu meistern!

 

Bock Maskottchen im leeren Wartezimmer

Unser Bock ist derzeit allein im Warteraum. Die Firma Transparent Design hat dieses coole Maskottchen exklusiv für uns produziert. Als hauseigener Babyelefant sollte der Bock heuer eigentlich auf unseren Events zum Einsatz kommen und für Abstand sorgen.

Ute Bock Newsletter

Bleib auf dem Laufenden!

Flüchtlinge brauchen deine Unterstützung

Deine Spende sorgt dafür, dass Flüchtlinge nicht abgeschottet und perspektivenlos ihr Leben fristen müssen.

Obdach. Beratung. Bildung. Soforthilfe.
Damit Flüchtlinge eine Chance haben!

Flüchtlingsprojekt Ute Bock

Zohmanngasse 28
1100 Wien, AT

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
01 929 24 24 - 24

Fragen zu deiner Spende?

  Ing. Eveline Blaschka
Spender*innen-Betreuung

  01 929 24 24 - 21
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto

IBAN: AT62 5700 0520 1101 7499
BIC: HYPTAT22

© 2021 Verein Ute Bock. Alle Rechte vorbehalten.
Webdesign by HubaX IT & Electronic Systems