Facebook Twitter G+ Youtube
Newsletter:

Team

Christian Herzog
geb. 1990 in Vöcklabruck, OÖ, war seit Jänner 2010 als Zivildiener in der Beratungsstelle tätig. Seit Oktober 2010 ist er beim Verein angestellt und in der Wohnbetreuung tätig.

Ich engagiere mich weil mir das Projekt von Ute Bock am Herzen liegt.

E-Mail: christian.herzog@fraubock.at
Tel.: 01/929 24 24-24

Christian Penz
geb. 1984 in Freistadt. Christian ist Leiter der Wohnbetreuung in der Zohmanngasse.

Ich engagiere mich weil ich der Meinung bin, dass die Asyl- und Ausländerthematik ein ernstzunehmendes gesamtgesellschaftliches Problem darstellt. Partizipationsmöglichkeiten und die Förderung von Chancengleichheit sollten für alle als Grundvorrausetzung für ein gedeihliches Zusammenleben angesehen werden. Die Realität zeigt jedoch ein anderes Bild und daher bin ich fest davon überzeugt, dass noch erhöhter Handlungsbedarf besteht, die einheimische Gesellschaft positiv für Migrations- und Integrationsarbeit zu stimmen. 

E-Mail: christian.penz@fraubock.at
Tel.: 01/929 24 24-18

Claire Stephan
geb. 1982 in Wien. Die diplomierte Sozialarbeiterin ist seit 2006 zunächst als Praktikantin und ab 2008 als Sozialarbeiterin in der Wohnbetreuung tätig.

Ich engagiere mich weil mir das Projekt von Ute Bock am Herzen liegt.

E-Mail: claire.stephan@fraubock.at
Tel: 01/929 24 24-24

Emanuel Hinterbauer (B.A.)
geb. 1982 in Salzburg. 2007 stieß er als ehrenamtlicher Deutsch Trainer zum Verein, danach absolvierte er seinen Zivildienst beim Flüchtlingsprojekt und seitdem ist der für die Benefizreihe "Bock auf Kultur - Wir treten auf, solange Flüchtlinge auf der Straße stehen!" und das gesamte Bildungsprojekt verantwortlich.

Ich engagiere mich weil ich mich als Weltenbürger fühle, und ich nicht verstehen kann, wieso in einem aufgeklärten, reichen Land Menschen auf der Flucht nicht freundlich aufgenommen werden sollen.

E-Mail: emanuel.hinterbauer@fraubock.at
Tel.: 01/929 24 24-28

Günter Dressel
geb. 1981 in Bregenz. War im Jahr 2009 als Zivildiener tätig und engagiert sich seitdem ehrenamtlich für den Verein. Zurzeit ist er für unsere gesamte IT-Infrastruktur zuständig.

Ich engagiere mich weil ich im Zivildienst eine Wette verloren habe ;)

Ibrahim Ari
geb. 1963 in Mut. Der ausgebildete Jugendleiter und Sozialpädagoge ist seit 2005 beim Flüchtlingsprojekt als Sozialberater tätig und leitet diese seit 2008.

Ich engagiere mich weil ich nach meiner langjährigen Erfahrung im Sozialbereich und meinen persönlichen Migrationserfahrungen nun auf meinem Weg bei dem Verein Frau Bock angelangt bin. Hier weiß ich meine Kompetenzen im Bereich Asyl und Migration gut einzusetzen und versuche in den schwierigsten Situationen gemeinsam mit den Menschen an Lösungen zu arbeiten. Hierbei ist es mir wichtig den Menschen die Möglichkeit zu geben, durch Empathie und Wertschätzung, ihre individuellen Ressourcen zu aktivieren.

E-Mail: ibrahim.ari@fraubock.at
Tel.: 01/929 24 24-16

Marek Marmol
Der ausgebildete Sonder und Heilpädagoge ist seit Eröffnung unserer Beratungsstelle als Sozialarbeiter tätig. Vor allem seine sprachlichen Kenntnisse sind ein sehr großer Gewinn für das Team.

Ich engagiere mich weil ich meine Kreativität an Andere weitergeben kann aber auch umgekehrt viel Neues von ihnen dazulernen. Und man lernt Meinungen, Menschen, die anders sind oder anders denken zu respektieren, Der gegenseitige Respekt ist sehr wichtig.

E-Mail: marek.marmol@fraubock.at
Tel.: 01/929 24 24-17

Melanie Carmann
geb. 1980 in Basel. Die diplomierte Lebens- und Sozialberaterin hat Soziologie studiert und war lange Zeit im Bereich Antifaschismus tätig. Seit 2005 zunächst ehrenamtlich für das Flüchtlingsprojekt tätig und seit 2008 verantwortlich für Fundraising und PR.

Ich engagiere mich weil ich ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung setzen will. Es ist mir wichtig mich aktiv für Flüchtlinge und ihre Rechte einzusetzen.

E-Mail: melanie.carmann@fraubock.at
Tel.: 01/929 24 24-21

Nina Wagner
geb. 1981 in Niederösterreich. Die diplomierte Sozialarbeiterin ist seit 2006 beim Flüchtlingsprojekt tätig und seit 2007 im Team der Sozialberatung. Beim Verein hat Nina 2006 als Praktikantin begonnen in der Sozialberatung Anfang 2007. 2006 hat sie bei SOS Mitmensch beim Start der Rassismus-Streichen-Kampagne mitgewirkt und beim Austeilen und -führen von Mo(ment) unterstützt.

Ich engagiere mich weil AsylwerberInnen und Flüchtlinge in Österreich mit unterschiedlichsten Problemstellungen zu kämpfen haben und ich in der Sozialberatung die Möglichkeit habe, gemeinsam mit den KlientInnen Lösungen für diese zu erarbeiten. Zudem bin ich davon überzeugt, dass der Verein Ute Bock einen wichtigen Beitrag dazu leistet, die oft schwierige Situation von Asylsuchenden für die Öffentlichkeit transparenter zu machen und dies Vorurteile und Klischees abbauen und verhindern kann.

E-Mail: nina.wagner@fraubock.at
Tel.: 01/929 24 24-15

Thomas Grabner
geb. 1972 in Melk. Nach einem Studium der Biologie Umsetzung von diversen biologischen Projekten für die Universität für Bodenkultur und die Uni Wien. 2000 bis 2001 Mitarbeiter in einem umwelttechnischen Büro. Von 2001 bis 2008  Projektmanager in der AMA, zuständig u.a. für Prüfunsdisposition und Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen.
Ab 2008 Projektmanager in der Concordia Sozialprojekte, ab September eingesetzt als kaufmännischer Leiter des Verein Ute Bock. Seit 2010 auch im Vorstand des Verein Ute Bock.

Ich engagiere mich weil mir das langfristige Überleben des Verein Ute Bock ein Anliegen ist.

E-Mail: thomas.grabner@fraubock.at
Tel.: 01/929 24 24-22