Facebook Twitter G+ Youtube
Newsletter:

Finanzierung

Der Großteil der Einnahmen, über 83 Prozent, sind Spenden unserer UnterstützerInnen. Es gibt einige wenige GroßspenderInnen, der größte Teil der Spenden kommt von den zahlreichen UnterstützerInnen des Verein Ute Bock.

Zusätzlich bekommen wir Unterstützungen für die angestellten Zivildiener vom BMI und für die Anstellung von 2 Sozialberatern im Rahmen der geförderten Beratungsstelle vom Fonds Soziales Wien. Diese Zuschüsse machten 2011 10,7 Prozent des Budgets aus.  Ein weitere Leistungsabgeltung erfolgt ebenfalls vom FSW für die Unterbringung von grundversorgten Flüchtlingen in Wohnungen des Verein Ute Bock. Dieser Betrag macht ca. 5,7 Prozent des Budgets aus.

Ausgaben:

Die Ausgaben für Wohnungen, Betriebskosten und Reparaturen steigen mit der Zahl der Wohnungen Jahr für Jahr. 2011 wurden ca. 45 Prozent für diesen Bereich aufgewendet. Zusätzlich wurden Hilfsbedürftige mit Kosten für grundsätzliche Lebensbedürfnisse, Medizin, Ausbildung und Integration unterstützt. Dieser Budgetposten ist ebenfalls einer der größten, ca. 20 Prozent des Gesamtbudgets.

Für das Personal wurden 2011 ca. 25 Prozent des Budgets verwendet. Beschäftigt sind mittlerweile 9 Angestellte (Teilzeit) und 5 Zivildiener, die in den Arbeitsbereichen Sozialberatung, Wohnbetreuung, Reparaturen, Fundraising und Administration (z.B. Spenderbetreuung und Organisation von Deutschkursen) tätig sind.