Facebook Twitter G+ Youtube
Newsletter:

Wanted: TrainerInnen und Trainingsplatz

(c)Lichtenberger
(c)Lichtenberger

Im Ute Bock Haus in der Zohmanngasse leben viele fussballbegeisterte Menschen. Daher suchen wir in der Nähe bzw. im Umkreis Favoriten einen kostenlosen Trainingsplatz und vorallem einen ehrenamtlichen Trainer oder eine Trainerin, der oder die sich 1-2 Mal in der Woche für das Team Zeit nehmen würde.

Trainiert wird für den alljährlich stattfindenden Ute Bock Cup, der Anfang Juni am Wiener Sportclubplatz stattfindet und von der FreundInnen der Friedhofstribühne organisiert wird.

Kann ja sein, dass jemand Kontakt zur Austria hat oder sonst mit einer guten Idee an uns herantritt.

InteressentInnen und Tipps bitte per Mail an: info@fraubock.at

Zeit spenden:

Je nach Interessengebiet gibt es ein breites Betätigungsfeld für ehrenamtliche MitarbeiterInnen beim Flüchtlingsprojekt Ute Bock.

Ehrenamtliche Unterstützung wird in unterschiedlichen Bereichen benötigt:

  • TrainerInnen (Deutsch, Alphabetisierung, EDV)
  • JuristInnen
  • DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen
  • Hilfe bei Transporten
  • Betreuung von Infoständen, Bock auf Kultur Veranstaltungen oder Punschstand
  • Fundraising und Sponsoring

Hier finden Sie alle Informationen als download.

Wissen spenden:

In der seit 2005 laufenden Spendenkampagne rufen wir dazu auf, Flüchtlinge beim Studium und in der Weiterbildung (beispielsweise einem Hauptschulabschlußkurs) durch "Bildungsschecks" finanziell zu unterstützen. Die für die Zulassung zum Studium erforderliche "Ergänzungsprüfung Deutsch" lässt sich nur in einem Vorstudienlehrgang des OeAD absolvieren. Der Vorstudienlehrgang beläuft sich ab dem WS 2012/13 auf 434  Euro pro Semester zzgl. der Prüfungsgebühr von 30 Euro, ein Betrag, der von AsylwerberInnen unmöglich aufgebracht werden kann (vgl.OeAD).

Zum Vergleich: Flüchtlinge, die in einer organisierten Unterkunft untergebracht sind, steht als Barbetrag lediglich ein "Taschengeld" von 40 € monatlich zur Verfügung (vgl. Fond Soziales Wien). Kostenlose Sprachkurse für erwachsene AsylbewerberInnen werden seitens der Behörden nicht angeboten und eine Eigenübernahme der Kursgebühren scheitert an der nicht zu erhaltenden Arbeitserlaubnis der AsylbewerberInnen (vgl. Arbeiterkammer Österreich).

Derzeit finanzieren wir für rund 10 StudentInnen Vorstudienlehrgänge, Universtiätsgebühren, Prüfungsgebühren, Übernahme von Skriptkosten etc. Eine genaue Zahl lässt sich erst Ende Oktober 2012 abgeben, da sich in der Zwischenzeit auch noch einige StudentInnen in der Beratungsstelle und Wohnbetreuung melden könnten. Um weiteren Flüchtlingen zu einer neuen Zukunftsperspektive zu verhelfen, suchen wir daher private SpenderInnen und Unternehmen als Sponsoringpartner, die dazu beitragen möchten. Selbstverständlich sind auch Spenden in geringerer Höhe möglich, ideal wäre jedoch die komplette Übernahme einer Semestergebühr bzw. Gebühr eines Vorstudienlehrgangs von 434 Euro.

  • Schon mit 10 Euro können Sie einen Beitrag zu den anfallenden Fahrtkosten zur Bildungsinstitution leisten
  • 20 Euro reichen jeweils für eine Ergänzungsprüfung im Bereich Geschichte, Geografie, Biologie, Physik und Chemie
  • 30 Euro genügen für jeweils eine Ergänzungsprüfung im Bereich Deutsch, Englisch und Mathematik
  • 75 Euro reichen für die monatliche Abdeckung der Gebühren des Vorstudienlehrgangs von insgesamt 434 Euro pro Semester
  • Mit 434 Euro kann eine komplette Übernahme der Semestergebühr geleistet werden.

 


Zum Ablauf:

Wir bitten um Einzahlung auf das Konto:
Flüchtlingsprojekt Ute Bock
Hypo Bank Tirol
Bankleitzahl: 57 000
Konto Nr.: 520 110 174 99
Kennwort: "Bildungsscheck"

Im Rahmen einer Beratung werden die KandidatInnen für die Bildungsgutscheine ermittelt. Der/die SpenderIn erhält auf Wunsch eine Zahlscheinkopie des Universitätskurses als Beleg.

Kontakt und Informationen:

Martina Olinowetz
Tel.: 01/929 24 24 - 28
E-Mail: bildung@fraubock.at

Hier als download.